Skip to main content

.

Der Heißluftfritteuse Test – Heißluftfritteuse als fettlose Alternative

Leckere Pommes, Nuggets oder knackige Wedges ohne Fett genießen zu können, ist wohl der Traum vieler Fastfood-Liebhaber. Mit den hochwertigen Heißluftfritteusen, aus unseren Heißluftfritteuse Test, wird der Traum nun Wirklichkeit.

Fastfood genießen, mit reduzierten Kalorien, das ist mit einer Heißluftfritteuse aus dem Heißluftfritteuse Test, kein Problem mehr. Denn Sie funktionieren ohne bzw. mit einem enorm reduzierten Fettanteil – meist reicht ein Löffel Öl – ohne die Qualität der Speisen negativ zu beeinflussen.

Doch worauf kommt es beim Kauf einer Heißluftfritteuse an und welche Merkmale sollte diese haben, um gut Frittieren zu können?

In unserem Heißluftfritteuse Test verraten wir es Ihnen. Darüber hinaus stellen wir Ihnen in unseren Heißluftfritteuse Test, fünf, der besten Heißluftfritteusen vor. Nach diesem Heißluftfriteuse Test wissen Sie, worauf es beim Kauf einer Heißluftfritteuse ankommt.

 

Unsere Tester sind nicht große Testinstitute und auch wir selbst haben aufgrund der Objektivität auf eigene Tests verzichtet. Unsere Tester sind zufriedene oder auch unzufriedene Käufer, die zu den einzelnen Heißluftfritteusen gute oder auch weniger gute Rezensionen auf Amazon.de hinterlassen haben.

Wer könnte ein Produkt besser beurteilen, als jemand, der es immer wieder in Gebrauch hat. Die Reihenfolge der Bewertungen basiert daher auf der Anzahl positiver Bewertungen für die einzelnen bei Amazon.de gekauften Heißluftfritteusen. Dabei liegen die Werte zugrunde, die am Tage der Entstehung dieses Artikels aktuell waren.

 

 

Heißluftfritteuse Test – Tristar FR-6990 Heißluftfritteuse (ohne Öl), Airfryer/ 5 Portionen/ 3,2 Liter

Mit der Tristar Heißluftfritteuse aus unserem Heißluftfritteuse Test können Sie für bis zu fünf Portionen völlig ölfrei frittieren, wodurch gleichzeitig weniger unangenehme Gerüche entstehen.

Tristar FR-6990 Heißluftfritteuse Test

Tristar FR-6990 Heißluftfritteuse – Produktfoto Amazon.de

Die Temperatur ist einstellbar und ein Überhitzungsschutz verhindert, dass die Fritteuse zu heiß wird.

Das analoge Bedienfeld ist optisch sehr ansprechend und einfach zu bedienen. Außerdem verfügt die Fritteuse über ein Kontroll- und Fertiglämpchen, welches Sie über den aktuellen Status informiert. Dank der schnellen Umluftfunktion und der leistungsstarken 1500 Watt, ist das Fastfood schnell fertig.

Das Fassungsvolumen beträgt 3,2 Liter. Das Gehäuse ist hitzebeständig und das Zubehör ist einfach zu reinigen und Spülmaschinen geeignet. Der Frittierkorb kann einfach herrausgenommen und gereinigt werden.

Anti Rutsch Füße sorgen dafür, dass die Fritteuse feststehen bleibt.

Doch auch optisch sieht die Heißluftfritteuse sehr ansprechend aus und kann durch ihr modernes Design im Heißluftfritteuse Test punkten. In ihrer schwarzen Glanzoptik passt sie in jedes Küchenbild und wertet dieses optisch auf. Vor allem das Preis- und Leistungsverhältnis konnte im Heißluftfritteuse Test überzeugen.

Fettfreie Fastfood muss nicht trocken und fad schmecken. Die Tristar Heißluftfritteuse wird Sie davon überzeugen. Frittieren, backen und rösten – alles dass ist mit der Tristar Heißluftfritteuse möglich. Dadurch ist sie besonders vielseitig verwendbar, was dem Heißluftfritteuse Test besonders gut gefällt.

Besondere Merkmale:

  • XL-Heißluftfritteuse mit 3,2Liter Volumen – frittieren, backen und rösten ohne Öl und Fett
  • geringere Geruchsbildung, im Vergleich zu üblichen Fritteusen, dank des Verzichts von Fett
  • auch zum Frittieren von Nuggets, Chicken Wings, Kartoffelecken, Kroketten, Country Potatoes oder Kartoffelpuffern geeignet.
  • regelbarer Thermostat + einstellbare Temperatur + analoges
  • Bedienfeld + Kontrolllampe mit Fertigmeldung + 1500Watt
  • herausnehmbarer Innentopf für eine leichte Reinigung der
  • Umluft-Fritteuse

 

Fazit:
Wer eine einfache Lösung sucht, um Fastfood fettfrei genießen zu können, dem legt der Heißluftfritteuse Test die hochwertige Tristar Fritteuse ans Herz. Überzeugen Sie sich selbst von leckeren sowie fettfreien Gerichten und profitieren von dem Vorteil, weniger Gerüche beim Frittieren zu haben. Dieses Merkmal ist im Heißluftfritteuse Test besonders wichtig.

 

Mehr Informationen zur Tristar FR-6990 finden Sie hier…

 

Heißluftfritteuse Test – Philips HD9240/90 Airfryer XL Heißluftfritteuse, 2075 W – 2100 W, 1,2kg Kapazität, schwarz

Philips HD9240/90 Airfryer XL Heißluftfritteuse Test

Philips HD9240/90 Airfryer XL Heißluftfritteuse – Produktfoto Amazon.de

Der Heißluftfritteuse Test stellt Ihnen hier die Philips HD9240/90 vor, mit der Sie Pommes, Nuggets und Co. ganz ohne Fett zubereiten können. Dadurch werden unangenehme Gerüche verhindert und auch das Entsorgen von Frittierfett entfällt.

Dank der Rapid-Air Technologie können Sie Ihre Speisen mit bis zu 80 % weniger Fett zubereiten, ohne geschmacklich auf irgendetwas verzichten zu müssen.

Zudem sorgt das spezielle Design der Fritteuse für eine optimale Luftzirkulation im Garraum. Dadurch werden die Speisen von allen Seiten gleichmäßig schön gegart und überall schön knusprig.

Der Airfryer ist einfach zu reinigen und alle Zubehörteile sind für die Spülmaschine geeignet.

Das Fassungsvermögen beträgt 1,2 kg. So können Sie bis zu fünf Portionen zubereiten.

Doch nicht nur das Frittieren ist mit dem Aifryer möglich. So können Sie damit auch Grillen, Garen und Backen. Daher punktet der Aifryer vor allem mit seinr Vielseitigkeit im Heißluftfriteuse Test.

Die Bedienung funktioniert einfach und wird über ein schickes Touchscreen gesteuert. Die Temperatur kann zwischen 60 Grad und 200 Grad eingestellt werden.

Ein besonderes Highlight ist die Airfryer App sowie das Rezeptbuch. Hier erhalten Sie alle möglichen Rezeptideen, sowie tolle Tipps, rund um den Airfryer. Leistungsstarke 2100 Watt sorgen dafür, dass die Speisen schnell gar werden und überzeugen so den Heißluftfritteuse Test.

Besondere Merkmale:

  • optimale Luftzirkulation im Garraum
  • moderne Touchscreen-Bedienung
  • praktische Airfryer App sowie Rezeptbuch
  • 1200 gr. Fassungsvolumen
  • für bis zu fünf Portionen geeignet

Technische Details:

  • Rapid Air Technologie
  • Leistung 2100 W
  • Fassungsvermögen 1200 gr.
  • Timer 60 Minuten

Fazit:
Schickes Design und modernste Technologie konnten hier in dem Heißluftfritteuse Test punkten. Wer eine fettfreie Lösung zum Backen, Garen, Frittieren und Grillen sucht, ist mit dem Aifryer genau richtig bedient.

 

Mehr Informationen zur Philips HD9240/90 finden Sie hier…

 

Heißluftfritteuse Test – Tefal ActiFry YV9601 2 in1 Heißluft-Fritteuse (1,5 kg Fassungsvermögen, 1.400 Watt, inkl. Rezeptbuch) [Energieklasse A]

Mit der Tefal ActiFry YV9601 stellt der Heißluftfritteuse Test Ihnen ein echtes Schmuckstück von Tefal vor. Die Tefal ActiFry frittiert Ihnen Pommes und Co. mit weniger als 3 % Fett, wodurch unangenehme Gerüche verhindert und Fett reduziert werden.

Doch nicht nur das Frittieren von Pommes ist mit der Heißluftfritteuse möglich. So können Sie mit der ActiFry Braten, Kochen, Frittieren und Garen. Ob Fisch, Fleisch, Reis oder Kartoffeln spielt hier keine Rolle.

Ein übersichtliches Bedienfeld, zur Steuerung der zwei Garzonen sowie der neue Griff erleichtern die Handhabung des ActiFry sehr. Damit Sie stets wissen, wie weit Ihr Fastfood ist, ist der Kunststoffdeckel transparent. So können Sie jederzeit nach Ihrem Essen sehen.

Gargutbehälter sowie Garplatte sind antihaftbeschichtet und somit besonders robust und pflegeleicht. Deckel als auch Rührvorrichtung können einfach herausgenommen und in der Spülmaschine gereinigt werden.

Außerdem erhalten Sie im Lieferumfang ein praktisches Rezeptbuch, welches neben einfachen Rezepten auch eine Ernährungsberatung beinhaltet.

Die Actyfry wird Sie davon überzeugen, dass auch frittierte Speisen, fettfrei sowie gesund sein können.

Ein rotierender Rührarm sorgt dafür, dass die geringe Menge Öl gleichmässig verteilt wird und garantiert so ein exaktes Garen ohne zu verbrennen. Mit dem praktischen 2 in 1 Löffel können Sie einfach Öl als auch Salz dosieren. Der Heißluftfritteuse Test ist von diesem Modell schlichtweg begeistert.

Besondere Merkmale:

  • übersichtliches Bedienfeld
  • benötigt weniger als 3 % Fett
  • Deckel und Rührvorrichtung für die Spülmaschine geeignet
  • Gargutbehälter und Garplatte antihaftbeschichtet
  • inklusive Rezeptbuch mit Ernährungsberatung

Produktmerkmale:

  • Farbe: Schwarz/Silber
  • Leistung: 1.400 Watt
  • Kapazität: 1500 gr.
  • Inklusive 2in1 – Messlöffel für optimale Öl- und Salzmenge
  • Inkl. Rezeptbuch mit Ernährungsberatung

Fazit:

Fettfreie Speisen sind Ihnen wichtig, aber Sie möchten dennoch nicht auf eine Fritteuse verzichten? Dann legt Ihnen der Heißluftfritteuse Test die Tefal ActiFry YV9601 mit Ihren positiven Eigenschaften ans Herz.

Das Fassungsvermögen dieser Heißluftfritteuse ist mit 1500 gr. sehr groß. Daher eignet sie sich besonders für große Familien.

 

Mehr Informationen zur Tefal ActiFry YV9601 finden Sie hier…

 

Heißluftfritteuse Test – Philips HD9220/20 Airfryer Heißluftfritteuse, 1425 W, schwarz

Mit dem Airfryer von Philips stellt Ihnen der Heißluftfritteuse Test eine optisch sehr ansprechende Heißluftfritteuse vor.

Philips HD9220/20 Airfryer Heißluftfritteuse Test

Philips HD9220/20 Airfryer Heißluftfritteuse – Produktfoto Amazon.de

Hier können Sie knusprige Pommes sowie saftiges Fleisch zubereiten und das sogar ohne ein Ölbad.

Das hochwertige Gehäuse sieht nicht nur optisch sehr ansprechend aus, sondern ist auch so konzipiert, dass es sich während des Frittierens nicht erhitzen kann. Außerdem ist das Design so gestaltet, dass die Luft im Garraum optimal zirkulieren kann. So wird das Fastfood von allen Seiten gleichmäßig schön gar.

Auch die Reinigung gestaltet sich äußerst einfach und schnell. So sind alle abnehmbaren Teile für die Spülmaschine geeignet. Dank der leistungsstarken 1425 Watt werden die Speisen sogar schneller gar, als in einem herkömmlichen Backofen.

Sie sparen also nicht nur Öl, sondern auch Energie. Die Temperatur können Sie zwischen 80 Grad und 200 Grad einstellen. Außerdem verfügt die Fritteuse über eine integrierte Zeitschaltuhr mit Signalton und einer automatischen Abschaltfunktion. So wird verhindert, dass Ihnen dass Essen anbrennt.

Das Ergebnis unterscheidet sich geschmacklich nicht von einer herkömmlichen Fritteuse. Die Speisen behalten Ihr natürliches Aroma und werden äußerst knusprig. Darüber hinaus überzeugt der Philips Airfryer mit einem sagenhaften Preis- und Leistungsverhältnis. Wer Philips kennt, der weiß, dass die Marke großen Wert auf Qualität legt und das gefällt dem Heißluftfritteuse Test besonders gut.

Besondere Merkmale:

  • benötigt bis zu 80 % weniger Fett
  • Temperatureinstellung von 80 Grad bis 200 Grad möglich
  • mit integrierter Zeitschaltuhr und Signalton
  • automatische Abschaltfunktion
  • leistungsstarke 1425 Watt für schnelles Frittieren

Technische Details:

  • Leistung 1.425 Watt
  • Kapazität 800 gr.
  • Temperaturbereich: 80-200 Grad
  • Timer 0-30 Minuten
  • Inkl. Rezeptbuch
  • Rezepte App für noch mehr Ideen
  • Optionales Zubehör für mehr Vielfalt

Fazit:

Die Philips Airfryer konnte den Heißluftfritteuse Test in jedem Punkt überzeugen. Fettreduziertes frittieren, eine einfache Bedienung sowie ein unverfälschtes Geschmackserlebnis zeichnen die hochwertige Airfryer Heißluftfritteuse besonders aus.

 

Mehr Informationen zur Philips HD9220/20 finden Sie hier…

 

Heißluftfritteuse Test – Tefal ActiFry FZ7070 Snacking Heißluft-Fritteuse (1 kg Fassungsvermögen, 1.400 Watt, inkl. 2 Rezeptbücher)

Der Heißluftfriteuse Test stellt Ihnen hier die Tefal ActiFry vor, mit der Ihnen das Frittieren ohne heißes Ölbad gelingt, was nicht nur besonders gesund ist, sondern auch unangenehme Fettgerüche in der Wohnung verhindert.

Detail Tefal ActiFry FZ7070 Heißluftfritteuse Test

Detail Tefal ActiFry FZ7070 Heißluftfritteuse – Produktfoto Amazon.de

Sobald Sie den Deckel öffnen, sorgt die Autostoppfunktion dafür, dass die Fritteuse sofort aufhört, zu frittieren. Außerdem ist der Kunststoffdeckel transparent, sodass Sie Ihr Frittierergebnis jederzeit im Blick haben und wissen, wann es gar ist.

Ein integrierter Timer erinnert Sie mit einem akustischen Signal, wenn die Garzeit beendet ist, wodurch verhindert wird, dass das Essen anbrennt. Auch Spritzer und Verbrennungen von Fett, gehören mit der Tefal Actifry, der Vergangenheit an.

Zudem ist die Reinigung äußerst einfach. So können alle Elemente in der Spülmaschine gereinigt werden. Lediglich das Hauptelement müssen Sie mit einem feuchten Tuch abwischen, was aber dank des pflegeleichten Materials kein Problem ist.

Die Fritteuse eignet sich für Pommes, Nuggets, Schnitzel Eintöpfe und vieles mehr, wodurch Sie sich schnell bezahlt macht. Optisch findet der Heißluftfritteuse Test die Fritteuse sehr ansprechend und modern. So passt die Fritteuse vom Design her in jede Küche und wertes diese optisch auf. Geschmacklich ist kein Unterschied zu vernehmen.

Die Speisen schmecken eben so gut, wie wenn Sie mit Fett frittiert wurden und genau auf solche Merkmale achtet unser Heißluftfritteuse Test.

Besondere Merkmale:

  • sehr ansprechendes Design
  • für verschiedenste Gerichte geeignet
  • äußerst pflegeleicht und teils Spülmaschinen geeignet
  • Frittieren ohne Ölbad
  • für einen vollen Geschmack

Technische Details:

  • Farbe: Weiß/Grau
  • Leistung: 1.400 Watt
  • Kapazität: 1000 gr. Kartoffeln
  • Wärmeisoliertes Gehäuse
  • Dosierlöffel für Öl
  • Inkl. Rezeptbuch + Zusatzrezepte für Snacks
  • Snackaufsatz

Fazit:
Die Heißluftfritteuse konnte im Heißluftfritteuse Test sehr gut abschneiden. So erfüllt die Teval Actifry alle Ansprüche, die ein Nutzer an eine hochwertige Heißluftfritteuse stellt. Überzeugen Sie sich selbst und kommen Sie in den Genuss, fettfreier und saftiger Speisen.

 

Mehr Informationen zur Tefal ActiFry FZ7070 finden Sie hier…

 

Warum Sie eine Heißluftfriteuse einer herkömmlichen Fritteuse mit Fett oder Öl vorziehen sollten

Eines ist von vorn herein schon einmal klar: In Fett oder Öl Frittiertes saugt während des Frittierens viel Fett in sich auf, dass dann mit gegessen wird. Zuviel Fett schadet allerdings dem Körper und kann nicht so einfach abgebaut werden. Es sammelt sich als Fettreserve an den bekannten Stellen wie Bauch, Po, Oberschenkel usw.

Leider ist Frittiertes aber so lecker und wer will schon darauf verzichten, ab und zu frittiertes Fleisch, Obst oder Gemüse zu essen.

Wenn Sie eine Heißluftfriteuse verwenden, können Sie ein gutes Gewissen haben. Denn diese Friteuse-Art verwendet sehr wenig wenn nicht sogar überhaupt kein zusätzliches Fett.

Alles gart in heißer Luft, die nach einem ausgeklügelten System um die Speisen herum streicht. Damit auch Ihre Pommes gleichmäßig knusprig werden, haben viele Heißluftfritteusen noch ein Wende-System, das die Pommes immer wieder umdreht.

 

Diese Vorteile hat eine Heißluftfriteuse

Eine Heißluftfriteuse riecht kaum

Frittieren in Fett oder Öl riecht stark. Die Hersteller von „herkömmlichen“ Fritteusen haben zwar inzwischen fast alle Friteusen mit Deckeln versehen, in die Geruchsfilter eingebaut sind, ein Frittiergeruch läßt sich aber nie so richtig vermeiden. Anders bei Heißluftfritteusen. Hier tritt so gut wie kein Frittiergeruch auf. Der normale Backgeruch wird auch bei der Heißluftfritteuse durch einen Deckel noch verringert.

Eine Heißluftfriteuse ist gesünder

Da beim Frittieren in der Heißluftfriteuse nur sehr wenig bzw. gar kein Öl oder Fett verwendet wird, bleibt das Fastfood kalorienarm und somit gesund. Beim Frittieren mit heißem Fett oder Öl besteht die Gefahr, das sich Acrylamid bildet, das als Krebs erregend eingestuft wird.

Neueste Forschungen zeigen, das gerade beim Frittieren von Kartoffelprodukten wie Pommes oder Kroketten Glycidamid entstehen kann, was als noch erheblich stärker Krebs erregend angesehen wird. All diese Schadstoffe können bei einer Heißluftfriteuse eigentlich nicht entstehen.

Oftmals enthalten fertige Pommes für die Friteuse oder den Backofen zusätzliche Stoffe, die schon vom Hersteller beigefügt sind. Wollen Sie Pommes Frites rein natürlich genießen, sollten Sie sich aus Kartoffeln selbst welche herstellen. Das geht ganz einfach mit einem Pommes-Frites Schneider.

Eine Heißluftfriteuse gart schonender

Beim herkömmlichen Frittieren wird das Öl oder Fett auf eine Temperatur zwischen 165 – 175 ºC. erwärmt. Dieses heiße Fett schließt das Frittierte dann völlig ein und wirkt so natürlich auch auf die Inhaltsstoffe wie Vitamine usw. Trotzdem ist der Verlust an Vitaminen beim Frittieren auch in Fett deutlich geringer als beim Kochen von Speisen.

Ideal für Vitamine und Inhaltsstoffe allerdings ist die Zubereitung durch Backen und nichts anderes tun  Sie mit der Heißluftfriteuse.

 

Das sollten Sie vor dem Kauf einer Heißluftfritteuse beachten

Stromaufnahme

Eine Heißluftfritteuse verbraucht einiges an Strom. Die Leistung liegt da in der Regel bei ca. 1400 Watt, kann aber auch, wie bei der Philips HD9240/90 auch bis zu 2100 Watt gehen.

Stellen Sie daher vor dem Kauf sicher, dass die Steckdose, an der Sie Ihre neue Heißluftfritteuse betreiben wollen, diesen Stromverbrauch auch liefert.

Inhalt

Die hier vorgestellten Heißluftritteusen haben je nach Bauart unterschiedliches Fassungsvermögen. Die Füllmenge wird meist in Gramm, kann aber auch in Litern angegeben sein.

So bietet die Tristar FR-6990 ein Volumen von 3,2 Litern, was sehr viel ist. Diese Heißluftfritteuse ist laut Hersteller für bis zu 5 Personen geeignet.

Die meisten Heißluftfritteusen geben das Fassungsvermögen allerdings in Gramm an. Wir finden die Angabe in Litern deutlich besser, denn das Gewicht einer Speise ist nicht immer vom Volumen abhängig.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Fassungsvermögen der angebotenen Heißluftfritteuse zu Ihrer Familie passt. Bei einem Zwei-Personen-Haushalt reicht sicher ein Gerät mit 800 – 1000 gr. Füllmenge, während eine 4köpfige Familie eher mehr braucht.

Größe

Abhängig von der Füllmenge ist natürlich auch die Größe des Gerätes. Heißluftfritteusen sind nicht klein und brauchen viel Platz. Auch das sollten Sie beim kauf beachten.

Einstellungen

Alle Heißluftfritteusen bieten die Einstellung verschiedener Temperaturbereiche. Oftmals kann auch die Art des Frittierten vorgewählt werden. Viele Geräte sind zusätzlich mit einer Schaltuhr ausgestattet, so das Ihr Essen nicht verbrennen kann.

Eigenschaften

Eigentlich sollte eine Heißluftfritteuse ganz ohne Öl auskommen. Meist leidet darunter allerdings der typische Frittier-Geschmack. Deshalb empfehlen die Hersteller, einen Löffel Frittieröl bei zu geben. Abgemessen werden kann das mit einem beigefügten Messlöffel.

Achten Sie beim Kauf auch darauf, dass Ihre neue Heißluftfritteuse leicht zu reinigen ist. Die meisten sind einfach zerlegbar und die einzelnen Teile können dann in der Spülmaschine gereinigt werden.

Preis

Eine Heißluftfritteuse ist naturgemäß teurer als eine herkömmliche Friteuse mit Fett. Die Technik ist einfach aufwendiger. In der Regel kostet eine Heißluftfritteuse zwischen 200 und 300 Euro.

Wir zeigen Ihnen hier die super günstigen Preise bei Amazon.de, die meist deutlich unter den Preisangaben der Hersteller liegen. Rabatte von 50% sind da keine Seltenheit.

Natürlich ist der Preis auch abhängig von der Größe und dem Komfort, den die einzelne Heißluftfritteuse bietet.

Unser Tipp:

Wählen Sie Ihre Heißluftfritteuse nach den Eigenschaften, die sie für Ihre Familie brauchen. Schauen Sie erst zuletzt auf den Preis. Denn wichtig ist, dass Sie in jeder Hinsicht zufrieden sind. Lieber anfangs etwas mehr Geld ausgeben als am Ende eine Fritteuse nur zum Ansehen oder für wenig Gelegenheiten herumstehen zu haben.

 

Hier noch ein Buchtipp:

.

zurück zur Startseite