Skip to main content

Frittierte Hähnchenstücke auf asiatische Art

In jeder Friteusen Art lassen sich leckere Rezepte umsetzen. Hier einmal eine asiatische Variante von Hähnchenstücken.

Dazu benötigen Sie für 4 Personen:

ca. 600 g Hähnchenbrustfilet ohne Haut.

Mehl

Speisestärke

Sojasauce

Gemüsebrühe

und etwas Cherry

Uns so geht es:

Das Hähnchenfilet in  Streifen schneiden und in einigen Löffeln Sojasauce marinieren.

Dann abdecken und in den Kühlschrank stellen.

Nehmen Sie dann 50 g Mehl und 50 g Speisestärke und geben Sie 6 cl Sojasauce und 6 cl Cherry und etwas Gemüsebrühe zu dem Mehl/Stärke Gemisch dazu.

Das dann zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Sollte der Teig zu dünn sein, noch Mehl und/oder Stärke dazu geben.

Den Teig dann eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Anschließend die marinierten Hähnchenteile darunter mischen und dann einzeln in die Friteuse geben. Gern auch in eine Heißluftfritteuse.

Nachdem die Hähnchenteile goldgelb ausgebacken sind, auf ein Küchenkrepp legen – bei der Heißluftfritteuse ist das nicht nötig – und dann im Backofen warm halten, bis alle Teile frittiert sind.

Als Beilage eignet sich sehr gut Gemüse süß sauer und Basmatireis.

Das gleiche Rezept können Sie auch für Putenfleisch, Schweinefilet oder Fisch verwenden.

 

 



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!